Passionsspiele 2020 in Oberammergau

Reisetermin: 03.07.2020

©Passionsspiele Oberammergau 2020

Die Geschichte der Passionsspiele in Oberammergau beginnt vor fast 400 Jahren, als ganz Europa von der Pest heimgesucht wird. Auch Oberammergau leidet darunter. In dieser Situation leisten die Oberammergauer einen Schwur, alle zehn Jahre des "Leiden und Sterben Christi" zu gedenken, sofern die Pest niemanden mehr dahinrafft.

Doch nicht von Anfang an wurden Passionsspiele aufgeführt wie wir sie heute kennen. Die erste Aufführung des "Spiel vom Leiden, Sterben und Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus" fand 1634 - also noch mitten im Dreißigjährigen Krieg (1618 - 1648) - auf dem Friedhof, neben der Pfarrkirche, über den frischen Gräbern der damaligen Pestopfer statt. Erst 1830, wurde die Bühne nach Plänen von Nikolaus Unhoch an den Rand des Dorfes verlegt. Das war die Geburt des heute bekannten Passionstheaters, denn der damalige Entwurf des Theaters, der 5000 Zuschauern Platz bieten sollte, beherrscht noch heute seine Struktur.

Im Jahr 2020 werden bereits die 42. Oberammergauer Passionsspiele ausgetragen.

---------------------------------------------

Die Vorführung findet in zwei Teilen statt:
1. Teil:   14:30 Uhr - 17.00 Uhr
2. Teil:   20:00 Uhr - 22.30 Uhr

Unsere Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Eintrittskarte in Kategorie 1 (Beste Plätze)
  • Tischreservierung für Abendessen

Unsere Preise:

  • p.P., 249,00 €

Zahlbar unverzüglich nach Erhalt der Rechnung

Besuchen Sie auch: https://www.passionsspiele-oberammergau.de/de/startseite